Beratung und Planung

Leistungen

Untersuchung von alternativen Maßnahmen:

Instandsetzung oder Neubau

Komplettlösungen für die Planung, Genehmigung und Durchführung von Bauwerksinstandsetzungen und Neubaumaßnahmen

Objekt- und Tragwerksplanung (alle Leistungsphasen) für Brücken-, Erd- und Stützbauwerke sowie Baugrubenverbauten

Koordination und Zusammenarbeit mit Fachingenieuren

Entwicklung von Planungsvarianten für die technische Machbarkeit, Wirtschaftlichkeit, Genehmigungsfähigkeit und die öffentliche Akzeptanz

Genehmigungs- und Planfeststellungsverfahren (Umfang des Verfahrens, Umsetzbarkeit, Terminkoordinierung)

Kostenteilungsmodelle nach dem Eisenbahnkreuzungsgesetz (EKrG) oder dem Verursacherprinzip

Fachspezifische Projekte

1/1

​​Westnetz GmbH

 

Verlegung 10-kV-Erdkabel und 110-kV-Hochspannungskabeln in Nottuln, Emsdetten und Dortmund.

Die Westnetz GmbH plant die Verlegungen von 10-KV-Erdkabel und 110-kV-Hochspannungsleitungen.

Hierzu ist es erforderlich in Nottlun, Emsdetten und Dortmund-Hörde DB-Strecken zu unterqueren. Es ist vorgesehen die Verlegung grabenlos mit gesteuerten Horizontalbohrungen bzw. mit einer Durchpressung unter den jeweiligen Gleisanlagen herzuführen. Die IBE GmbH unterstützt die Westnetz GmbH bei der Projektdurchführung in bahnspezifischen Belangen. Des Weitern werden im Bedarfsfall Berechnungen nach Scherle zur Abschätzung der Setzungen, die sich verfahrensbedingt durch den Vortrieb einstellen könnten, durchgeführt

 

Ingenieurleistungen

Erstellung des Betra-Antrags

Ausarbeitung eines Sicherungsplans

Gestellung Bauüberwacher Bahn (Technisch Berechtigter)

.

​​SIGNON Deutschland GmbH, Duisburg

 

Signalaufhängungen Zugdeckungssignale

Die südlich des Hauptbahnhof Hamm

liegende Signalbrücke soll

mit Zusatzanzeigern nachgerüstet werden.

Die Signalbrücke überspannt insgesamt sechs Gleise der Strecken 2650, 2923, 2930 und 2932.

 

Für die Anbringung der erforderlichen Zusatzanzeiger wurde die Tragfähigkeit der Haupttragkonstruktion überprüft.

Zur Sicherstellung der Tragfähigkeit sind entsprechende Verstärkungsmaßnahmen erforderlich,

die in Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber und dem Tragwerksplaner ausgearbeitet wurden.

 

Im Zuge der Gesamtbaumaßnahme ist es des Weiteren erforderlich an den Bahnsteigdächern der Gleise 8 und 10 jeweils zwei Zugdeckungssignale zu befestigen.

 

Hierfür wurde eine gesonderte Aufhängekonstruktion geplant,

die an der Konstruktion der vorhandenen Bahnsteigüberdachung befestigt werden kann.

Ingenieurleistungen

Planung Verstärkungsmaßnahmen Signalbrücke

Planung Aufhängekonstruktion

Statischer Nachweis der Konstruktionsteile

Anfertigen von Konstruktions- und Stahlbauplänen

1/2
1/3

​​STL – Stadtreinigungs-, Transport- und Baubetrieb Lüdenscheid

 

Ersatzneubau Fuß- und Radwegüberführung über DB-Strecke 2813 in Lüdenscheid „Am Kattendiek“

Die im Jahr 1956 als Sprengwerk errichtete Holzbrücke überspannt im km 4,527 die DB-Strecke 2813 von Brügge nach Lüdenscheid. Aufgrund des schlechten Zustandes wurde der Überbau im Jahr 1993 komplett, als baugleiche Konstruktion, erneuert. Die Unterbauten (Widerlager und Einzelfundamente unter den Schrägstützen) wurden zur Ableitung der Lasten in den Baugrund weiterverwendet. Aufgrund der Ergebnisse der durchgeführten Bauwerksprüfung nach DIN 1076 sowie ergänzender Holzuntersuchungen ist es vorgesehen, die Fußgängerüberführung durch einen Neubau zu ersetzen. Zur Beurteilung der vorhandenen Unterbauten hinsichtlich der möglichen weiteren Nutzung für den Ersatzneubau wurden örtliche (Kontrolle Abmessungen, Entnahme von Bohrkernen etc.) und betontechnologische Untersuchungen (Betondruckfestigkeit) durchgeführt. Auf Grundlage der örtlichen Untersuchungen wurden, insbesondere im Hinblick auf die Weiternutzung der vorhandenen Unterbauten, Varianten für den Ersatzneubau ausgearbeitet und gegenübergestellt.

 

Ingenieurleistungen

Erarbeiten Betra-Antrag

Ausarbeitung eines Sicherungsplans

Gestellung Bauüberwacher Bahn (Technisch Berechtigter) Bestandsaufnahme und Zustandsfeststellung (Vermessungsarbeiten, Kontrolle der Abmessungen

der Unterbauten, Koordinierung Bohrkernentnahmen) Ausarbeitung und Vergleich von Varianten für den Ersatzneubau

Überschlägige Abschätzung von Baukosten.

1/1